Milwaukee V-Twin - Harley-Davidson Forum & Community
Suche
Harley-News Registrieren User-Map Suche FAQ Regeln Start
Suche
» Hallo Gast [anmelden|registrieren]

Selbstorganisierte USA-Biketour

« vorherige 1 [2] 3 4 nächste » ... letzte » ·
« vorherige nächste » letzte »
Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Zum Ende der Seite springen
« vorherige 1 [2] 3 4 nächste » ... letzte » ·
« vorherige nächste » letzte »
Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Zum Ende der Seite springen

Selbstorganisierte USA-Biketour

Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Druckansicht Zum Ende der Seite springen
flat eric ist offline flat eric · 628 Posts seit 12.04.2012
aus Inzell
fährt: Road Glide Ultra, Street Bob, Ducati
flat eric ist offline flat eric
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
628 Posts seit 12.04.2012 aus Inzell

fährt: Road Glide Ultra, Street Bob, Ducati
Neuer Beitrag 04.01.2020 19:03
Zum Anfang der Seite springen

Hey BlackChrome,

vielen Dank für Deinen Beitrag. Und auch danke für das Angebot, Fragen zu beantworten. Das würde ich aber gerne per PN oder E-Mail machen, weil ich habe viiiiiiiiiiiiele Fragen ;-))
Wir haben für September 2020 über Eagle Adventure Tours 3 Wochen gebucht, nennt sich "Große Freiheit" und beinhaltet:
- 2 Motoräder (Heritage, Road Glide) von Eagle Rider LA mit Vollschutz ohne SB sowie unbegrenzten Kilometern/Meilen und Modellgarantie
- Direktflüge hin und zurück MUC-LAX mit Lufthansa im XL-Economy-Sitzplatz (A 380 Oberdeck)
- 1. und letzte beiden Übernachtungen in LA

Route und weitere Übernachtungen können wir selbst bestimmen. Alles zusammen ca. 9.000 EUR (2017 waren das noch 8.000 EUR).

Gruß
Wolfgang

heiligerstuhl ist offline heiligerstuhl · 71 Posts seit 05.06.2017
aus Wilhelmshaven
fährt: Sportster 1200 XL
heiligerstuhl ist offline heiligerstuhl
Mitglied
star2star2star2
71 Posts seit 05.06.2017 aus Wilhelmshaven

fährt: Sportster 1200 XL
Neuer Beitrag 04.01.2020 19:08
Zum Anfang der Seite springen

Wolfgang, Stell Deine Fragen doch gern hier. Zu Einen muss der Threadersteller dann nur einmal antworten (anstatt mehrere PN zu schreiben an verschiedene Personen mit ähnlichen Fragen) und zum Anderen kommst Du vielleicht auf Fragen die mir erst einfallen würden wenn ich „drüben“ und es zu spät wäre 😂

__________________
Man kann sich über alles ärgern, man ist aber nicht dazu verpflichtet.

flat eric ist offline flat eric · 628 Posts seit 12.04.2012
aus Inzell
fährt: Road Glide Ultra, Street Bob, Ducati
flat eric ist offline flat eric
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
628 Posts seit 12.04.2012 aus Inzell

fährt: Road Glide Ultra, Street Bob, Ducati
Neuer Beitrag 04.01.2020 19:12
Zum Anfang der Seite springen

Die Fragen hier zu stellen ist bestimmt auch sinnvoll, nur kann ich mir vorstellen, dass die eine oder andere Thematik dann doch zu speziell ist oder zu sehr ins Detail geht und ich damit andere langweile, das wollte ich vermeiden.

bestes-ht ist offline bestes-ht · 22696 Posts seit 10.11.2009
aus Rhein-Main
fährt: FXCW-C 2008, Blue Pearl, 110Cui, BigSpoke 23/18\", Jekill & Hyde, PS-Airride - FLHRXS 2020 Zephyr Blue / Black Sunglo
bestes-ht ist offline bestes-ht
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
22696 Posts seit 10.11.2009 aus Rhein-Main

fährt: FXCW-C 2008, Blue Pearl, 110Cui, BigSpoke 23/18\", Jekill & Hyde, PS-Airride - FLHRXS 2020 Zephyr Blue / Black Sunglo
Homepage von bestes-ht
Neuer Beitrag 04.01.2020 19:16
Zum Anfang der Seite springen

Nein, mach mal!
Eagle Adventure Tours gibt es ja nach dem Weggang von Dragos zum HD Händler Wetzlar nicht mehr. Sein ehem. Partner Erik führt ein neues Reisebüro unter alter Adresse weiter. Hat das zu Problemen geführt?

@BlackChrome
Zu welcher Jahreszeit warst du unterwegs?

__________________
Wir werden nicht grau, wir werden chrome....

Wo gehstn hin? Motorrad fahren. Warst du doch gestern erst. Ja, bin aber nicht fertig geworden..... fröhlich fröhlich fröhlich

flat eric ist offline flat eric · 628 Posts seit 12.04.2012
aus Inzell
fährt: Road Glide Ultra, Street Bob, Ducati
flat eric ist offline flat eric
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
628 Posts seit 12.04.2012 aus Inzell

fährt: Road Glide Ultra, Street Bob, Ducati
Neuer Beitrag 04.01.2020 19:23
Zum Anfang der Seite springen

Hallo bestes-ht,

Probleme mit Eagle Adventure Tours gab und gibt es nicht. Erik ist prima, sehr engagiert und darauf bedacht, alle Wünsche seiner Kunden zu erfüllen.
Und richtig: er firmiert jetzt unter Erik's Reisebüro (ist mir so noch garnicht aufgefallen....)

flat eric ist offline flat eric · 628 Posts seit 12.04.2012
aus Inzell
fährt: Road Glide Ultra, Street Bob, Ducati
flat eric ist offline flat eric
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
628 Posts seit 12.04.2012 aus Inzell

fährt: Road Glide Ultra, Street Bob, Ducati
Neuer Beitrag 04.01.2020 19:25
Zum Anfang der Seite springen

Muss jetzt weg, melde mich später wieder.

Werbung
Avatar (Profilbild) von BlackChrome
BlackChrome ist offline BlackChrome · 307 Posts seit 29.04.2014
fährt: FLS u.a.
BlackChrome ist offline BlackChrome
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
307 Posts seit 29.04.2014
Avatar (Profilbild) von BlackChrome

fährt: FLS u.a.
Neuer Beitrag 04.01.2020 19:27
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von flat eric
Hey BlackChrome,

vielen Dank für Deinen Beitrag. Und auch danke für das Angebot, Fragen zu beantworten. Das würde ich aber gerne per PN oder E-Mail machen, weil ich habe viiiiiiiiiiiiele Fragen ;-))
Wir haben für September 2020 über Eagle Adventure Tours 3 Wochen gebucht, nennt sich "Große Freiheit" und beinhaltet:
- 2 Motoräder (Heritage, Road Glide) von Eagle Rider LA mit Vollschutz ohne SB sowie unbegrenzten Kilometern/Meilen und Modellgarantie
- Direktflüge hin und zurück MUC-LAX mit Lufthansa im XL-Economy-Sitzplatz (A 380 Oberdeck)
- 1. und letzte beiden Übernachtungen in LA

Route und weitere Übernachtungen können wir selbst bestimmen. Alles zusammen ca. 9.000 EUR (2017 waren das noch 8.000 EUR).

Gruß
Wolfgang

Wenn es für dich ok ist, würde ich deine Fragen gerne hier klären, denn auch dafür habe ich den Fred eröffnet.
Dann haben alle was davon.

Zunächst wäre es hilfreich mehr über deine gebuchte Reise zu erfahren.
Die Webseite des Veranstalters Eagle Adventure Tours ist leider nicht erreichbar und die Reise "Große Freiheit" ist (für mich) nicht auffindbar.

Ohne weitere konkrete Reise-Inhalte ist eine vergleichende Kostenbetrachtung leider nicht möglich.
Wichtig ist auch, was nicht dabei ist und separat zu bezahlen ist.

Und was sind deine Fragen?

__________________
Grüße, BlackChrome

Einfache Farbenlehre: rot + grün = braun

Avatar (Profilbild) von BlackChrome
BlackChrome ist offline BlackChrome · 307 Posts seit 29.04.2014
fährt: FLS u.a.
BlackChrome ist offline BlackChrome
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
307 Posts seit 29.04.2014
Avatar (Profilbild) von BlackChrome

fährt: FLS u.a.
Neuer Beitrag 04.01.2020 19:32
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von bestes-ht
@BlackChrome
Zu welcher Jahreszeit warst du unterwegs?

Vom 10. bis 21.Juni 2014
Siehe Roadbook.
Hotels sind dort auch genannt mit Kosten.

__________________
Grüße, BlackChrome

Einfache Farbenlehre: rot + grün = braun

bestes-ht ist offline bestes-ht · 22696 Posts seit 10.11.2009
aus Rhein-Main
fährt: FXCW-C 2008, Blue Pearl, 110Cui, BigSpoke 23/18\", Jekill & Hyde, PS-Airride - FLHRXS 2020 Zephyr Blue / Black Sunglo
bestes-ht ist offline bestes-ht
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
22696 Posts seit 10.11.2009 aus Rhein-Main

fährt: FXCW-C 2008, Blue Pearl, 110Cui, BigSpoke 23/18\", Jekill & Hyde, PS-Airride - FLHRXS 2020 Zephyr Blue / Black Sunglo
Homepage von bestes-ht
Neuer Beitrag 04.01.2020 19:53
Zum Anfang der Seite springen

Danke... habe jetzt mal den Rechner angemacht und die Roadbookseiten geöffnet, tagsüber nur mit dem IPhone, da habe ich die Seiten wegen der Übersichtlichkeit nicht geöffnet.

__________________
Wir werden nicht grau, wir werden chrome....

Wo gehstn hin? Motorrad fahren. Warst du doch gestern erst. Ja, bin aber nicht fertig geworden..... fröhlich fröhlich fröhlich

Avatar (Profilbild) von BlackChrome
BlackChrome ist offline BlackChrome · 307 Posts seit 29.04.2014
fährt: FLS u.a.
BlackChrome ist offline BlackChrome
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
307 Posts seit 29.04.2014
Avatar (Profilbild) von BlackChrome

fährt: FLS u.a.
Neuer Beitrag 04.01.2020 20:04
Zum Anfang der Seite springen

Meine Einschätzung, dass eine selbst organisierte und gebuchte USA Bike-Reise deutlich günstiger ist, sehe ich im Vergleich mit einer komplett durchorganisierten, gebuchten und geführten Biker-Gruppenreise.
Hier ist dann ein Reiseleiter (Roadcaptain) dabei und häufig noch ein Begleitfahrzeug (für Verpflegung, Gepäck, müde Beifahrer, etc.).

Das muss natürlich auch alles bezahlt werden, also noch zusätzlich zum Organisieren und Buchen der Reise.
Und Gewinn wollen sie natürlich auch machen.
Vor diesem Hintergrund sind deren Reisepreise zu betrachten und können nur bedingt direkt verglichen werden.

Für mich ist eine solche geführte Biker-Gruppenreise (zumindest bisher) uninteressant und habe ich noch nicht gemacht.
Ich mache für deutlich weniger Kosten eine individuelle Reise genau so, wie ich es möchte, wann und wohin ich es möchte und mit Leuten und Hotels die ich selbst aussuche.
Und das zu einem konkurrenzlosen Preis, darum geht es mir hier in diesem Fred.

Die Orga-Arbeit mache ich mir ja selbst und habe Spaß dabei, für mich ist das bereits Teil des Urlaubs Freude

Bei den Bike-Reiseanbietern hole ich mir gerne Inspiration und konkrete Ideen, danke dafür großes Grinsen

__________________
Grüße, BlackChrome

Einfache Farbenlehre: rot + grün = braun

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von BlackChrome am 04.01.2020 21:56.

bestes-ht ist offline bestes-ht · 22696 Posts seit 10.11.2009
aus Rhein-Main
fährt: FXCW-C 2008, Blue Pearl, 110Cui, BigSpoke 23/18\", Jekill & Hyde, PS-Airride - FLHRXS 2020 Zephyr Blue / Black Sunglo
bestes-ht ist offline bestes-ht
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
22696 Posts seit 10.11.2009 aus Rhein-Main

fährt: FXCW-C 2008, Blue Pearl, 110Cui, BigSpoke 23/18\", Jekill & Hyde, PS-Airride - FLHRXS 2020 Zephyr Blue / Black Sunglo
Homepage von bestes-ht
Neuer Beitrag 05.01.2020 00:13
Zum Anfang der Seite springen

Klickt man sich über die Eagle Adventure Seite...

ttp://www.eagleadventuretours.de/ 

auf Erik`s Reisebüro....

https://www.eriks-reisen.de/ 

kann man links oben Bike-/MuscleCar-Touren das Tourprogramm 2020 als PDF aufrufen.

https://www.eriks-reisen.de/wp-content/u...20_finalweb.pdf

Dort taucht dann ganz unten die deutsche Firma Amerika-Heller ins Spiel. 

https://amerika-heller.de
 
Dort findet man unter Selbstfahrer die Tour "Wild West Canyon Country Tour" incl. Flügen FRA/Las Vegas, 9 Hotelübernachtungen, 7 Tage Bike (Big Twin, E-Glide 18,- € pro Tag Aufpreis),  Fahrer und Beifahrer für 5395,- €.

https://amerika-heller.de/reisen-touren/...canyon-country/

Leistungspaket:

Flug in der Economy-Class mit Condor ab/bis Frankfurt nach Las Vegas (neu ab MUC gegen Aupreis)
9 Übernachtungen in bewährten, ordentlichen Mittelklassehotels/Motels lt. Tourplan,
TV, Telefon, Klimaanlage, DU oder Bad/WC, z.T. mit amerikanischen Starterfrühstück
7 Mietmotorradtage ab/bis Las Vegas, einer BigTwin Harley Davidson oder einer Indian Motorcycle
Inkl. der sehr wertvollen „ZERO“-Null-Risiko-Versicherung, Satteltaschen, Leihhelme, Kabelschlösser, Windschild. 7 Meilen-Radius Eaglerider-Hotelshuttle.
Pro Motorrad ein Heller-Tourprofi-Roadbook mit der Tag-für-Tag Etappe.
Eine USA Reisefibel, mit Tipps und Tricks – wertvoll für den Reiseverlauf.
Original USA-Landkarten-Material mit allen fahrbaren Nebenstrecken/Backlandroads
1 Schlüsselkarabiner, 1 Bandana
1 Biker-Poloshirt als Erinnerung an dein Tour-Erlebnis
USA-vor-Ort-Service-Telefonnummer für Hilfe und Tipps während der Reise

__________________
Wir werden nicht grau, wir werden chrome....

Wo gehstn hin? Motorrad fahren. Warst du doch gestern erst. Ja, bin aber nicht fertig geworden..... fröhlich fröhlich fröhlich

flat eric ist offline flat eric · 628 Posts seit 12.04.2012
aus Inzell
fährt: Road Glide Ultra, Street Bob, Ducati
flat eric ist offline flat eric
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
628 Posts seit 12.04.2012 aus Inzell

fährt: Road Glide Ultra, Street Bob, Ducati
Neuer Beitrag 05.01.2020 00:53
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von BlackChrome
zum zitierten Beitrag Zitat von flat eric
Hey BlackChrome,

vielen Dank für Deinen Beitrag. Und auch danke für das Angebot, Fragen zu beantworten. Das würde ich aber gerne per PN oder E-Mail machen, weil ich habe viiiiiiiiiiiiele Fragen ;-))
Wir haben für September 2020 über Eagle Adventure Tours 3 Wochen gebucht, nennt sich "Große Freiheit" und beinhaltet:
- 2 Motoräder (Heritage, Road Glide) von Eagle Rider LA mit Vollschutz ohne SB sowie unbegrenzten Kilometern/Meilen und Modellgarantie
- Direktflüge hin und zurück MUC-LAX mit Lufthansa im XL-Economy-Sitzplatz (A 380 Oberdeck)
- 1. und letzte beiden Übernachtungen in LA

Route und weitere Übernachtungen können wir selbst bestimmen. Alles zusammen ca. 9.000 EUR (2017 waren das noch 8.000 EUR).

Gruß
Wolfgang

Wenn es für dich ok ist, würde ich deine Fragen gerne hier klären, denn auch dafür habe ich den Fred eröffnet.
Dann haben alle was davon.

Zunächst wäre es hilfreich mehr über deine gebuchte Reise zu erfahren.
Die Webseite des Veranstalters Eagle Adventure Tours ist leider nicht erreichbar und die Reise "Große Freiheit" ist (für mich) nicht auffindbar.

Ohne weitere konkrete Reise-Inhalte ist eine vergleichende Kostenbetrachtung leider nicht möglich.
Wichtig ist auch, was nicht dabei ist und separat zu bezahlen ist.

Und was sind deine Fragen?

Hallo,
in der Tat gibt es Eagle Adventure Tours nicht mehr. Jetzt firmiert Erik unter Erik's Reisebüro und dort gibt es Indivudialreisen, bei denen man sich das Leistungspaket selbst zusammenstellen kann. Wie ich schon schrieb, haben wir dort die Motorräder, die Flüge und insgesamt 3 Übernachtungen in LA gebucht. Bei den Motorrädern iInkl. unbegrenzter Meilen mit S.I.P. (Super Inklusiv Plus)= Vollschutzversicherung ohne Selbstbeteiligung (auch bei Diebstahl und Reifenschäden ), Bereitstellungskosten, örtliche Steuern, Helme, Satteltaschen und Sicherheitsschloss.

Von uns zu zahlen sind die restlichen Übernachtungen, Benzin sowie unsere Verpflegung. Wir werden uns außerdem die Jahreskarte für die Nationalparks holen und bestimmt kommt noch das eine oder andere Souvenier dazu. Alles in allem sicherlich nicht ganz billig, aber bestimmt günstiger als eine geführte Tour und dazu eben die Unabhängigkeit von allem, was eine organisierte Gruppenreise so mit sich bringt. Wir haben uns lange überlegt, ob wir das wirklich auf eigene Faust machen sollten, da es unser erster USA-Aufenthalt und unser erster großer Motorradurlaub sein wird. Letztendlich wurden wir aber überwiegend dazu ermutigt, es selbst zu machen, weil das alles kein Hexenwerk sein soll und zudem die Leute da drüben recht hilfsbereit und freundlich seien. Die Freiheit, tun und lassen zu können, was wir wollen, hat alle restlichen Bedenken überwogen, das ist uns einfach ganz wichtig.

Für heute will ich nur noch die Frage wegen der Kommunikation anbringen.
Es dürfte wohl sinnvoll sein, sich drüben ein Prepaidhandy für ein amerikanisches Netz zu besorgen. Was ist da zu empfehlen (Anbieter)? Es wird ein einfaches Handy werden zum telefonieren und ggf. SMS versenden. Smartphone haben wir nicht und soll auch keins werden.
Was wir mitnehmen wollten ist ein Tablet. Dafür haben wir bisher keine SIM-Karte, wären damit also jeweils auf ein W-Lan im Hotel angewiesen (damit wollen wir immer die nächste Unterkunft buchen und ein paar Mails mit Bildern verschicken). Lässt sich das so verwirklichen oder kommen wir besser mit einer SIM-Karte eines amerikanischen Anbieters zurecht?

Ach ja, ich hänge mal den geplanten Tourverlauf an. Den habe ich für 2017 entworfen (die Entfernungen sowie die Fahrzeiten habe ich einfach als Anhalt aus dem Routenplaner übernommen und mir ist klar, dass diese Zeiten sehr stark abweichen können). Dazu wäre für mich eine Einschätzung hilfreich, ob die geplanten Tagesetappen mal vom Grundsatz her realistisch sind oder ob wir da und dort vielleicht ein wenig (oder auch ein wenig mehr) abspecken sollten.

Dann bis morgen.

Grüße
Wolfgang
pdf-Dateianhang
Tour_n.pdf
Dateigröße: 49.21 KB, 30 Downloads

Avatar (Profilbild) von BlackChrome
BlackChrome ist offline BlackChrome · 307 Posts seit 29.04.2014
fährt: FLS u.a.
BlackChrome ist offline BlackChrome
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
307 Posts seit 29.04.2014
Avatar (Profilbild) von BlackChrome

fährt: FLS u.a.
Neuer Beitrag 05.01.2020 02:37
Zum Anfang der Seite springen

@ flat eric Wolfgang:

Also ich möchte hier ja gerade dazu ermutigen, die Reise selbst in die Hand zu nehmen.
Ihr tut das und das wird ein Superbikeurlaub Freude  und ich helfe euch vorab so gut ich kann.
Auf die Kosten eurer Reise gehe ich jetzt mal nicht weiter ein, da ihr euch bereits entschieden und gebucht habt.

- Helme beim Vermieter: bedenkt, dass die wohl nicht neu sind und evtl. schon vielfach genutzt wurden...
Wir hatten 1 Helm und ne Nussschale dabei, es ist auch nicht in allen Staaten Helmpflicht, manchmal reicht Cowboyhut geschockt

- Gepäck aufm Moped: das hängt natürlich zunächst mal vom Typ Moped ab. Vorher überlegen, wieviel und wie verstauen, Spanner, Gurte, etc. mitnehmen?!
Beim Vermieter kann evtl. (Rest-) Gepäck gebunkert werden bis zur Abgabe der Mopeds, dort abklären bei Bedarf.

- restliche Übernachtungen: wenn ihr (wie ich oft) über booking.de die hotels bucht, so sind die normalerweise kostenlos stornierbar bis kurz zuvor (Vorabend?). Das hat den großen Vorteil, ihr könnt zuhause in Ruhe Hotels aussuchen und müsst euch unterwegs nicht mehr groß drum kümmern. Und wenn was anders laufen soll, könnt ihr stornieren und was neues buchen.

- Jahreskarte Nationalparks: ob die sich lohnt, hängt von der Anzahl besuchter NP ab, das könnt ihr ja vorher abwägen. Je NP Tageskarte ca. 10 - 15 Dollar, jeweilige NP-Homepage hilft schnell weiter. Stateparks sind sowieso separat zu bezahlen und nicht bei NP dabei.

- Kommunikation: ich verwende stets mein eigenes Smartphone mit deutscher Prepaidkarte, vorher Euros draufgeladen und noch nie wirklich gebraucht, doch für Notfall zu empfehlen. Beim deutschen Prepaidanbieter vorab die Roaminggebühren USA auf Webseite abklären, i.d.R. günstiger als man denkt, evtl. auch im Vergleich zu US-Handy.
Ich hatte nie ein US-Handy oder Vertrag oder Prepaidkarte. Vielleicht hat hier jemand anderes mehr Erfahrung damit?!
W-Lan im Hotel überall kostenlos vorhanden und kein Problem, Tablett einloggen und datteln und surfen.

- Euer Tourverlauf: ihr wollt gleich am ersten Tag auf die Bikes und losbrettern. Bitte klärt vorab, ob euer Vermieter das zulässt, evtl. müsst ihr eine Nacht in USA sein, bevor ihr loslegen könnt.
Ausserdem ist fraglich, ob ihr am ersten Tag dann noch fast 300km mit ca. 4,5 std. Fahrzeit schafft.
Um welche Uhrzeit kommt ihr in USA an?
Bedenkt Transferzeiten, Bikeübernahme, etc. und eure innere Uhr ist dann iwann auf Mitternacht (müde) und ihr habt noch ne Strecke zu fahren...

- 2. Tag: diese Etappe könnte zu lang werden, da ihr hier u.a. durch die Black Mountains bei Oatman fahrt. Das ist keine besonders gute Strasse (also zumindest 2014). Evtl. Google Streetview gucken. Wenn ihr morgens zeitig losfahrt, geht das schon.

Wenn ich richtig gerechnet habe, so wollt ihr insgesamt ca. 5.200km fahren, also mir kommt das eher viel vor. Natürlich kann man das machen, doch man muss es nicht... wenn ihr mehr wollt als Mopedfahren, Tanken, Füße austreten, Essen, Trinken und schlafen.
Ihr fahrt in tolle NP, die ihr vielleicht nur einmal im Leben besucht, Yosemite, Monument Valley, Sequoia, Hwy 1 Pazifikküste, etc.
Auch mal hinsitzen und nur einfach glotzen? Lieber einmal mehr anhalten als nur vorbei zu donnern? Mal ne kleine Wanderung machen? (Ich weiß Gepäck... also nur Spaziergang).
2 Pausentage habt ihr ja eingeplant, doch da werdet ihr euch Las Vegas und San Francisco anschauen wollen.

Es ist euer Urlaub und er wird toll, macht doch einfach was ihr wollt großes Grinsen

Rechtzeitig ESTA beantragen nicht vergessen, macht evtl. das Reisebüro?!

Vielleicht möchte hier jemand anderes seine Erfahrung noch mit einbringen?!

__________________
Grüße, BlackChrome

Einfache Farbenlehre: rot + grün = braun

sporty79 ist offline sporty79 · 695 Posts seit 01.08.2011
aus Holzkirchen
fährt: FLSTC-ANV
sporty79 ist offline sporty79
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
695 Posts seit 01.08.2011 aus Holzkirchen

fährt: FLSTC-ANV
Neuer Beitrag 05.01.2020 13:08
Zum Anfang der Seite springen

@ BlackChrom:

Danke für deinen tollen Bericht und die Fotos. Kommen viele Erinnerungen hoch. Wir waren die letzten Jahre auch 4 mal in USA, jedesmal mit dem Motorrad unterwegs. Früher war ich auch oft beruflich vor Ort, da allerdings immer mit dem Auto. Da meine Frau gerne immer selbst fahren möchte, was ich gut finde, sieht es bei uns etwas anders aus, wir brauchen halt immer 2 Motorräder. Das treibt den Preis etwas in die Höhe, aber der Fahrspaß ist es allemal Wert. Geführte Touren mögen wir beide nicht, selbst wenn einem da viel "abgenommen" wird, so sind wir da doch anders gestrickt. Anders ist es, wenn man mit Freunden fährt, das haben wir auch schon gemacht. Aber auch nur mit Motorrädern und einer selbst zusammen gestellten Tour. Dieses Jahr geht es von Chicago nach LA, wir hatten die Route 66 schon ein paar mal in Teilen und wollten sie nun ( soweit es noch geht ) mal komplett fahren. Die Route hatte ich selbst zusammen gestellt. Gebucht habe ich dann aber schon über einen Reiseveranstalter, haben bisher ganz gute Erfahrungen gemacht. Suche auch schon Hotels raus und lasse die mit buchen, könnte man auch vor Ort machen, da bin ich eher bequem. Es sind 15 Fahrtage, drei Tage in Chicago ( mit einer Bahnfahrt nach Milwaukee, wenn man schon mal in der Nähe ist ), zum Schluss noch 2 Tage LA, reicht, da wir dort schon öfter waren. Die Motorräder kommen von Eaglerider, eine Streetglide, eine Heritage. Denke wir werden eine schöne Zeit haben. Ich kann aber auch jeden verstehen, der sich gerne für den Urlaub alles abnehmen lässt, für mich gehört die Planung aber schon zum Urlaub ( Vorfreude ) dazu.  

flat eric Wolfgang:

Da muss ich BlackChrom zustimmen, am Tag der Ankunft bekommt man normal kein Motorrad zu mieten ?! Ausserdem ist die Route nach Barstow wirklich recht schön über die Berge, aber sicher nicht am Abend / in der Nacht. Kommt sehr drauf an, wann ihr ankommt. Auch sonst würde ich mir nicht zu lange Tagestouren erstellen, du wirst staunen wie lange man zuweilen für eine Strecke von 200km braucht. Es soll ja Urlaub sein, also auch Zeit für evtl. Besichtigungen sein. Auf der Route gibt es sehr viel zu sehen, da würde ich persönlich nicht so knapp planen. Aber machbar ist das natürlich. Hauptsache ihr habt eine tolle Zeit, wovon ich ausgehe.

Ciao
Thomas

Avatar (Profilbild) von BlackChrome
BlackChrome ist offline BlackChrome · 307 Posts seit 29.04.2014
fährt: FLS u.a.
BlackChrome ist offline BlackChrome
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
307 Posts seit 29.04.2014
Avatar (Profilbild) von BlackChrome

fährt: FLS u.a.
Neuer Beitrag 05.01.2020 15:31
Zum Anfang der Seite springen

@ sporty79

Da haben wir beide wohl eine gemeinsame Leidenschaft - die USA Freude

Das hört sich sehr gut an was ihr da vorhabt, viel von der ursprünglichen Route 66 ist leider nicht mehr da, oft gibt es die Straße gar nicht mehr und manchmal endet die Straße im Nirgendwo mit Schotter.
Doch im Südwesten (AZ, CA) gibt es noch sehenswerte Ecken, die du wohl auch schon gesehen hast (Seligman, Amboy, Kingman, Black Mountains Oatman, Hackberry, etc.). 
Die Route 66 ist mMn mehr Mythos denn Realität, vor allem diverse Reiseveranstalter pflegen diesen Mythos (aus verständlichen Gründen).

Wenn ich eure geplante Route 66 Reise machen würde, so würde ich mit folgenden Kosten für mich + Partner rechnen (gilt nicht unbedingt für euch, nur als Größenordnung):
ca. 5.150,- EUR Mopedmiete 15 Tage Street Glide + Heritage (ca. 165,- EUR/Tag) + Oneway Fare (ca. 200,- EUR)
ca. 250,- EUR Sprit 2 Mopeds ca. 3.500km, 5,5L/100km, 0,70EUR/L
ca. 1.500,- EUR Gabelflüge Chicago / Los Angeles 2 Pers Economy
ca. 2.300,- EUR Hotels 20 Nächte 1 Doppelzimmer Kingsize Bett (für mich ein Muss)
ca. 1.300,- EUR Verpflegung, ca. die Hälfte der Hotels inkl. Frühstück (natürlich braucht ihr Zuhause auch Verpflegung, doch nicht jeden Tag im Restaurant)
ca. 150,- EUR Bahnfahrt Milwaukee + Eintritt HD-Museum 2 Pers
ca. 500,- EUR Sonstiges (Transfers Flughafen, evtl. Parkgebühr Flughafen, Eintritte, Klamotten, Souvenirs, evtl. Straßenmaut, etc.)

ca. 11.150,- EUR Summe
Da ist natürlich noch Spielraum in beide Richtungen, das hängt sehr stark von den gewählten Hotels und Restaurants ab und was man sich sonst noch gönnt.
Zollfreie Wareneinfuhr nach Deutschland 430,- EUR p.P. (wisst ihr natürlich schon, andere vielleicht nicht)

Allein die Mopeds machen schon fast die Hälfte der Kosten aus.
Harley ist ein teurer Spaß, auch zum Mieten.

Übrigens, die Mopedmietkosten haben sich seit 2014 von ca. 153,- EUR/Tag (E-Glide, meine Kosten) um ca. 10% gesteigert auf ca. 170,- EUR/Tag (Road Glide) in 2020.

Euch alles Gute und viel Spaß bei eurer Reise smile  
Hab paar Bilder des Startpunktes der Route 66 in Chicago angehängt, da war ich vor 3 Monaten und da werdet ihr bald stehen Freude
 
Attachment 327464
Attachment 327465
Attachment 327466

__________________
Grüße, BlackChrome

Einfache Farbenlehre: rot + grün = braun

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von BlackChrome am 05.01.2020 18:29.

« vorherige 1 [2] 3 4 nächste » ... letzte » ·
« vorherige nächste » letzte »
« vorherige 1 [2] 3 4 nächste » ... letzte » ·
« vorherige nächste » letzte »
Thema
Antworten
Hits
Letzter Beitrag
newhotfolder
geschockt
FLHX/S/ST/SE Street Glide: HILFE - Umbau USA-Modell auf deutsche Zulassung (Mehrere Seiten 1 2)
von V-man
25
32031
23.05.2024 19:23
von Badger1875
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
Pfeil
287
258459
23.11.2023 09:26
von Peter63
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
Achtung
16
6805
07.07.2023 18:01
von rockerle69
Zum letzten Beitrag gehen