Milwaukee V-Twin - Harley-Davidson Forum & Community
Suche
Harley-News Registrieren User-Map Suche FAQ Regeln Start
Suche
» Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Forum » Modelllinien » Klassiker (Flathead, Knucklehead, Panhead, Shovelhead, Ironhead) » Shovelhead: S&S Super E Bedüsung optimieren

Shovelhead: S&S Super E Bedüsung optimieren

« vorherige
Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Zum Ende der Seite springen
« vorherige
Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Zum Ende der Seite springen

Shovelhead: S&S Super E Bedüsung optimieren

Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Druckansicht Zum Ende der Seite springen
Tommel ist offline Tommel · 88 Posts seit 01.10.2020
fährt: Panhead 1951
Tommel ist offline Tommel
Mitglied
star2star2star2
88 Posts seit 01.10.2020
fährt: Panhead 1951
Neuer Beitrag 24.11.2022 19:06
Zum Anfang der Seite springen

Nein, Zylinder haben keine Passhülsen ebenso wenig wie Köpfe.

Vor vielen Monden hatte ich den Eindruck das Bremsenreiniger eine
zu hohe Viskosität hat und deshalb bin ich dazu übergegangen Manifolds abzudrücken anstatt abzusprühen.

Shovel-Spezis wissen bestimmt mehr als ich aber der Manifold-Anschluss ist nur ein Problem an Motoren
mit Plumberanschluss: Flats, Knucks + Pans.
Deshalb ist es ratsam bei diesen "Plumber Moppeds" Zylinder + Köppe auszurichten.
Speziel bei frühen Pans da man sonst das Gewinde im Alu-Kopf versaut und deshalb fahren soviele frühe Pans mit "O-Ring Conversion Kits"
rum. Nicht weil es besser ist sondern weil gemurkst wurde.
Bei Plumber war es gang und gebe die Dinger abzufeilen aber IMHO haben viele versucht einen Manifold für 1200er Motoren auf 1000er Motoren
zu verbauen bzw Zylinder, Köppe waren verdreht und der manifold der vorher drin war passt dann auf einmal nicht mehr ... und schwupps wird abgefeilt.
Deshalb findet man so viele Gebrauchtangebote mit Längenabmessungen weil du eine Mindestlänge brauchst .... bzw die Nachbauten für 1000er + 1200er sind alle viel zu lang (one-size-fits-all Scheißdreck)

Beim Shovel muss der Manifold NICHT 100% fluchten IMHO
Selbst wenn du die Schellen wie Arnie angeballert hast kannst du den Manifold (ohne Vergaser, Abstützung) verdrehen.
Meiner Beobachtung nach (bei Moppeds von Kumpels) ist das all zu oft die Abstützung des Vergasers zu kurz, zu lang, verbogen ist
und deshalb der Manifold "verdreht" wird oder durch die krumme Abstützung der Manifold in Richtung Vergaser gezogen wird und somit eine Undichtigkeit enstehen kann.
Der O-Ring soll nur soweit gepresst werden bis dieser abdichtet.
Die O-Ringe sollen NICHT den Vergaser abstützen
Der O-Ring soll den Spalt abdecken wird aber zwangsläufig "links und rechts" anliegen je fester du anziehst.
Kein Spalt zwischen  Manifold und Kopf = der O-Ring kann nicht dichten
Persönlich würde ich es vermeiden eine "Stufe" zu kreieren (innen, vom manifold zum Ansaug des Kopfes).
Wenn du den S%S Luftfilter fährst würde ich die Grundplatte ebenfalls am Kopf abstützen. Das Ding ist sauschwer.

Mir kam mal ein stark abgefeilter Shovel-Manifold in die Hände. Das war aber so offensichtlich das der O-Ring dort kaum noch abdichten kann = neuer gebrauchter Manifold

Ich habe den Eindruck das du dich gerade verrennst und "Probleme" von denen du gehört hast , zu deinen eigenen machst.
 ... das Batteriethema oder die Krümmerabdichtung, oder der Limastecker, oder das Kupplungsspiel, oder das Ausrücklager oder die Getriebeabdichtung, etc.pp . ....

Man kann über die Konstruktion dieser Dinge streiten aber ich kann dir zu jedem Punkt ein Fehler des Schraubers darlegen.
Selbst das kleine Ausrücklager bei späten 4-Gang Getrieben funktioniert astrein aber der Fehler liegt darin das die MoCo
und ALLE "Performance-Hersteller" die kleine Lagerbüchse in der Hauptwelle auf der rechten Seite weglassen. Bei frühen Getrieben waren 2 Buchsen drin! Nur mit einer Buchse kippt die
Ausrückstange und der Ausrückhebel drückt exzentrisch auf das lager. Das ist der Grund warum es auseinanderfliegt. Nicht weil das lager scheiße ist.
Deshalb habe ich schon bei funkelnagelneuen Hauptwellen eine Bronzebuchse gedreht in die Welle eingepresst und dadurch wird diese links und rechts geführt.
Andere Wahnsinnige achten darauf, messen wie doof damit der Ausrückhebel im Kickerdeckel absolut zentrisch auf dem Lager anliegt. Falls nicht werden Passscheiben unterfüttert . Funktioniert auch !
Schnelle Abhilfe ist ein kleines lager von Bender-Cycles.

Ich bin sicher du kriegst das hin aber lass dich nicht verrückt machen von den "das-war-doch-alles-Scheiße" Sprüchen.
Diese Kisten sind keine Raketentechnik und IMHO muss man eher den Ansatz eines Maschineschlossers oder Werkzeugmachers nutzen als den eines Zweiradmechanikers. Das ist zumindest meine Meinung.
Ob du jetzt O-Ringe verwendest die weicher sind (niedriger Shore) und sich deshalb besser anschmiegen bleibt dir überlassen und wenn du andere Klemmen verwenden willst ist das auch ok aber ich würde niemals Rubberbands bei O-Ring Köppen benutzen.

Casimir ist offline Casimir · 374 Posts seit 05.02.2022
aus Itzehoe
fährt: FLH Bj.´57
Casimir ist offline Casimir
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
374 Posts seit 05.02.2022 aus Itzehoe

fährt: FLH Bj.´57
Neuer Beitrag 24.11.2022 20:16
Zum Anfang der Seite springen

Hi Tommel,

nein nein...diese Probleme waren tatsächlich auch bei mir vorhanden. Hab sie alle soweit beseitigt und die Kiste lässt sich jetzt prima fahren und scheinbar auch recht zuverlässig.
Den Hebel fürs Ausrücklager hab ich auch ausgerichtet. Funktioniert soweit gut. Da schau ich mir gelegentlich den Spalt des Lagers an und steck ab und zu mal nen Schraubendreher nach der Fahrt ins Öl um metallischen Abrieb zu erkennen. Wichtig ist auch, das man schaut, das der Seegerring zur Sicherung des Lagers nicht zu groß ist und von den Klauen des Ausrückers nicht blockiert wird. Der dreht sich dann solange auf der Welle bis er weggemahlen ist.
Hier im Filmchen drehte der Seegerring auch auf der Welle mit. Hab ihm dann die Augen abgeschnitten. Da war es ok...
Siehe hier:
https://youtu.be/GAFjye9A0Uo
Ich nehme gerne Tipps und Ratschläge entgegen, entscheide aber mit meinen 51 Jahren und über 30 Jahren Elektromaschinenbauererfahrungen und allg. Schraubererfahrungen selbst was ich dann davon realisiere.
Was ich nicht kann, lerne ich eben und mit meinem Hintergrundwissen kann man schon einiges selbst eroieren.
Gerade bei Harley gibts offenbar ne Menge Hafensänger und ganz besonders Maulhelden...

Umso besser finde ich, wenn man, wie bei dir, nicht einfach gesagt bekommt was gut und was scheiße ist, sondern auch eine nachvollziehbare Erklärung bekommt. Alles andere hat für mich keinen Informationswert.
Hier nochmal 2 Bilder wie es bei mir jetzt aussieht...
Attachment 397984
Attachment 397985

__________________
Grüße, Tim

Have a nice fa(h)rt...

 

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Casimir am 24.11.2022 20:34.

« vorherige
Thema
Antworten
Hits
Letzter Beitrag
newhotfolder
geschockt
94
138331
30.11.2022 12:51
von Tweet
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
Achtung
2
31910
26.10.2022 05:21
von Franz-REMCM
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
Achtung
Biete Teile: Kesstech ESM und V&H Power Duals
von Hugu
0
502
25.10.2022 19:12
von Hugu
Zum letzten Beitrag gehen