Milwaukee V-Twin - Harley-Davidson Forum & Community
Suche
Harley-News Registrieren User-Map Suche FAQ Regeln Start
Suche
» Hallo Gast [anmelden|registrieren]

Standgas nach Gasgeben zu hoch Evo

Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Zum Ende der Seite springen
Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Zum Ende der Seite springen

Standgas nach Gasgeben zu hoch Evo

Hier neue Frage/Thema erstellen Hier antworten
Galerieansicht Druckansicht Zum Ende der Seite springen
Nobsnator ist offline Nobsnator · 48 Posts seit 23.07.2022
fährt: Softail Heritage Classic FLSTC Bj.87, BMW R90 Bj.76(zerlegt) BMW R60/5 Bj. 72 (fahrbereit)
Nobsnator ist offline Nobsnator
Mitglied
star2star2star2
48 Posts seit 23.07.2022
fährt: Softail Heritage Classic FLSTC Bj.87, BMW R90 Bj.76(zerlegt) BMW R60/5 Bj. 72 (fahrbereit)
Neuer Beitrag 27.10.2023 15:39
Zum Anfang der Seite springen

Hallo, wollte mit meine Mühle nach monatelanger Standzeit zum TÜV um sie endlich zulassen zu können. Da das nächste Problem: Nach dem Kaltstart läuft Motor normal mit Choke, nach Warmlaul Choke rein, auch noch gut. Wenn ich dann ein bisschen Gas gebe und das Gas wieder zurück nehme, bleibt die Drehzahl oben. Motor aus und wieder an ist das Standgas wieder normal,ohne den Gasschieber zu berühren. Was ich bis jetzt außschließen kann:
- Gasschieber klemmt nicht, geht sauber in seine Ursprungsposition zurück.
- Gaszug sauber verlegt, passendes Spiel am Gasgriff.
- Keine Undichdigkeiten am Manifold, Ansaugumgebung (alles mit Bremsenreiniger abgesprüht)
- Schlauch zur Underdruckdose habe ich erneuert
- Zündung müsste passen, mal abgeblitzt (elende Sauerei) obwohl ich mir da nicht so ganz sicher bin. Irgendwie habe ich den Punkt für 35° vor OT nicht wirklich überzeugend gesehen (aber das kann auch an den 8 Bieren von gestern liegen). Einstellblech der Zündung steht auf Nullposition (ist glaube ich die originale Elektronikzündung verbaut) Aber so ganz daneben kann sie auch nicht sein, dafür läuft sie gut (kein patschen oder Fehlzündungen)

Ach ja, verbaut ist ein Mikuni HS40, den habe ich mit einem originalen Reparatursatz überholt, und nach Anleitung grundeingestellt.

Ich bedanke mich schon einmal für eure Tips und möge die Nacht mit euch sein Freude

Nobsnator ist offline Nobsnator · 48 Posts seit 23.07.2022
fährt: Softail Heritage Classic FLSTC Bj.87, BMW R90 Bj.76(zerlegt) BMW R60/5 Bj. 72 (fahrbereit)
Nobsnator ist offline Nobsnator
Mitglied
star2star2star2
48 Posts seit 23.07.2022
fährt: Softail Heritage Classic FLSTC Bj.87, BMW R90 Bj.76(zerlegt) BMW R60/5 Bj. 72 (fahrbereit)
Neuer Beitrag 04.11.2023 17:04
Zum Anfang der Seite springen

So, Fehler endlich gefunden. Aber vor der Glückseligkeit habe ich noch ein paar Sachen überprüft bzw. erneuert:

- Manifold Dichtung erneuert (war noch die alte Flachdichtung aus Pappe)
- Zündkabel und Kerzen erneuert
- Zündung nochmal statisch eingestellt
- jeden Abend ein Kerzchen angezündet, dass denn am folgenden Tag alles gut sei

... und siehe da,...  nichts, nichts hat geholfen Baby

Habe dann zufällig in einem XT600 Forum gelesen, dass da auch einer mit einem älteren HS40 Standgasprobleme hatte. Er wechselte die Nadeldüse und Düsennadel und alles war gut. Also dachte ich, baue ich das Gelumpe mal aus und erneuere es bei Bedarf. Und siehe da, die Schraube des Hebel war locker, infolgedessen fehlte beim Gaszurücknehmen immer ca. 1mm zur Nullposition ( Hebel konnte man mit dem Finger voll runterdrücken). Mein Gott, was für ein Schei.... , und dafür habe ich jetzt 2 Wochen Fehler gesucht Augen rollen . Schraube mit Loctite fest und alles ist gut!
Alla gut, auch wieder 2 Gramm schlauer und die Teile die ich erneuert habe schaden auch nicht. Freude
Attachment 415765

ironhand ist offline ironhand · 427 Posts seit 05.08.2021
fährt: Street Glide ST
ironhand ist offline ironhand
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
427 Posts seit 05.08.2021
fährt: Street Glide ST
Neuer Beitrag 04.11.2023 17:30
Zum Anfang der Seite springen

Möge die Macht weiterhin mit dir sein😂

DéDé ist offline DéDé · 4900 Posts seit 17.04.2008
aus Nordbadisches Tiefland
fährt: 2010er FXDF, 13er Iron, 04er Vergaser Sportster
DéDé ist offline DéDé
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
4900 Posts seit 17.04.2008 aus Nordbadisches Tiefland

fährt: 2010er FXDF, 13er Iron, 04er Vergaser Sportster
Neuer Beitrag 05.11.2023 09:44
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Nobsnator
Und siehe da, die Schraube des Hebel war locker, infolgedessen fehlte beim Gaszurücknehmen immer ca. 1mm zur Nullposition ( Hebel konnte man mit dem Finger voll runterdrücken)

sehr wichtige Info

__________________
noch ohne CAN-BUS und ABS...

http://forum.milwaukee-vtwin.de/thread31788-alle-xl-883-keihin-cv-vergaserkunde.htm

Ostseesand ist offline Ostseesand · 50 Posts seit 03.03.2023
fährt: Dyna Wide Glide 2001, Sportster 883 2003 Anniversary
Ostseesand ist offline Ostseesand
Mitglied
star2star2star2
50 Posts seit 03.03.2023
fährt: Dyna Wide Glide 2001, Sportster 883 2003 Anniversary
Neuer Beitrag 05.11.2023 10:09
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Nobsnator
So, Fehler endlich gefunden. Aber vor der Glückseligkeit habe ich noch ein paar Sachen überprüft bzw. erneuert:

- Manifold Dichtung erneuert (war noch die alte Flachdichtung aus Pappe)
- Zündkabel und Kerzen erneuert
- Zündung nochmal statisch eingestellt
- jeden Abend ein Kerzchen angezündet, dass denn am folgenden Tag alles gut sei

... und siehe da,...  nichts, nichts hat geholfen Baby

Habe dann zufällig in einem XT600 Forum gelesen, dass da auch einer mit einem älteren HS40 Standgasprobleme hatte. Er wechselte die Nadeldüse und Düsennadel und alles war gut. Also dachte ich, baue ich das Gelumpe mal aus und erneuere es bei Bedarf. Und siehe da, die Schraube des Hebel war locker, infolgedessen fehlte beim Gaszurücknehmen immer ca. 1mm zur Nullposition ( Hebel konnte man mit dem Finger voll runterdrücken). Mein Gott, was für ein Schei.... , und dafür habe ich jetzt 2 Wochen Fehler gesucht Augen rollen . Schraube mit Loctite fest und alles ist gut!
Alla gut, auch wieder 2 Gramm schlauer und die Teile die ich erneuert habe schaden auch nicht. Freude

Das ist auch sehr interessant zu lesen. Hab ich so auch noch nicht gehört. Schön, dass du es dann doch hinbekommen hast, wenn auch nach einigen "anderen Versuchen" dem Problem auf die Spur zu kommen. Danke für den lehrreichen Beitrag. Ich habe wieder etwas gelernt. Freude

__________________
Hauptsache alles rüttelt lose, ey

Avatar (Profilbild) von Schneckman
Schneckman ist offline Schneckman · 1899 Posts seit 29.08.2014
aus Lechfeld
fährt: ´86FXRT, ´88FXRS-Sp,´87FXST,´07Buell XB
Schneckman ist offline Schneckman
Langes Mitglied
star2star2star2star2star2
1899 Posts seit 29.08.2014
Avatar (Profilbild) von Schneckman
aus Lechfeld

fährt: ´86FXRT, ´88FXRS-Sp,´87FXST,´07Buell XB
Neuer Beitrag 07.11.2023 10:40
Zum Anfang der Seite springen

Top...
Zur Memo vielleicht noch ergänzend, da man es leicht vergessen kann und da der Kreuzschlitz auf mich etwas angegriffen wirkt im Bild...
... am Mikuni finden sich JIS Schrauben, die vergnaddeln mit Pozi/Phillips etc. .....  man erinnert sich mitunter erst wieder, wenn die Schwimmerkammer nicht mehr abgehen will...oder Sonstiges....
(jedenfalls mir geht es so, daß ich oft erst das falsche Werkzeug in die Hand nehme, bis es mir wieder einfällt.....wenn man nicht so
oft dran ist am Vergaser...)
Die meisten, aber wohl nicht alle JIS Schrauben, haben den Punkt zur Identifikation.
Angeblich sollen zwar verschiedene japanische und die europäischen Hersteller ihre Phillips Werkzeuge nach aktuellem DIN Standard ausformen der JIS includieren soll, aber
z.B. die Phillips amerikanischer Hersteller nutzen wohl diesen Standard nicht.
Da man es also nie ganz sicher weiß, nehme ich gleich japanische (Vessel), da ist es gesichert.
.
.
Attachment 415842
Attachment 415843

__________________
WAS MAN ANFÄNGT, MUß MAN AUCH ZU EN

Werbung
Nobsnator ist offline Nobsnator · 48 Posts seit 23.07.2022
fährt: Softail Heritage Classic FLSTC Bj.87, BMW R90 Bj.76(zerlegt) BMW R60/5 Bj. 72 (fahrbereit)
Nobsnator ist offline Nobsnator
Mitglied
star2star2star2
48 Posts seit 23.07.2022
fährt: Softail Heritage Classic FLSTC Bj.87, BMW R90 Bj.76(zerlegt) BMW R60/5 Bj. 72 (fahrbereit)
Neuer Beitrag 07.11.2023 21:07
Zum Anfang der Seite springen

zum zitierten Beitrag Zitat von Schneckman
Top...
Zur Memo vielleicht noch ergänzend, da man es leicht vergessen kann und da der Kreuzschlitz auf mich etwas angegriffen wirkt im Bild...
... am Mikuni finden sich JIS Schrauben, die vergnaddeln mit Pozi/Phillips etc. .....  man erinnert sich mitunter erst wieder, wenn die Schwimmerkammer nicht mehr abgehen will...oder Sonstiges....
(jedenfalls mir geht es so, daß ich oft erst das falsche Werkzeug in die Hand nehme, bis es mir wieder einfällt.....wenn man nicht so
oft dran ist am Vergaser...)
Die meisten, aber wohl nicht alle JIS Schrauben, haben den Punkt zur Identifikation.
Angeblich sollen zwar verschiedene japanische und die europäischen Hersteller ihre Phillips Werkzeuge nach aktuellem DIN Standard ausformen der JIS includieren soll, aber
z.B. die Phillips amerikanischer Hersteller nutzen wohl diesen Standard nicht.
Da man es also nie ganz sicher weiß, nehme ich gleich japanische (Vessel), da ist es gesichert.
.
.

Da hast du recht, weiß nicht jeder, dass es verschiedene Kreuzschlitztypen gibt. Die Schraube war übrigens ursprünglich noch mehr verhunzt wie auf dem Bild, hat wohl schon jemand anderes sein handwerkliches Geschick versucht. Lustig ist, dass mir der Vorbesitzer beim Kauf versicherte, dass die Gute die letzten 30 Jahre nur von einer Harley Werkstatt repariert und gewartet wurde. Rechnungen bestätigen das. Na ja, ok, wem ist noch nicht der Schraubendreher abgerutscht. Aber eine Werkstatt könnte die verhunzte Schraube dann wenigstens erneuern, die passende liegt bestimmt orgendwo im Regal (sind ja auch keine Zollschrauben sondern Metrisches-Regelgewinde). Ich habe bei meiner Schraube (da bei mir gerade keine neue im Regal lag) vorsichtig mit einem breiten Durchschlag die Schlitze gestaucht, so konnte ich sie weitestgehend sicher wieder in ihre Ursprungsposition zurückbefördern. Aber ich werde meinem Gaserchen demnächst trotzdem mal eine neue Düsennadel, Nadeldüse und Schraube gönnen. Freude

Thema
Antworten
Hits
Letzter Beitrag
newhotfolder
cool
FLSTF/B/BS/SE Fat Boy: Standgas TC103
von sirpage67
11
3936
28.06.2021 18:56
von Weich-Ei
Zum letzten Beitrag gehen
newhotfolder
Fragezeichen
XL 883 Std./Iron: Standgas zu hoch
von Sportyguido
1
3049
01.09.2016 22:19
von Asgar
Zum letzten Beitrag gehen